Darum ist Psychologie super

In vielen von uns ist der Gedanke verwurzelt, dass man selbst schwach oder verrückt ist wenn man sich psychologische Unterstützung holt. Oder man befürchtet, dass andere glauben könnten, dass man schwach oder verrückt ist.

Gegenfrage: Würdest du glauben, dass etwas nicht mit einer anderen Person stimmt, wenn du erfährst, dass diese Person zum Psychologen geht?

Vielleicht merkst du schon anhand dieses kleinen Perspektivwechsels, dass wir selbst viel strenger zu uns sind als zu anderen und andere zu uns.

Falls dir dieses Argument noch nicht reicht folgen hier noch weitere gute Gründe für die Psychologie.

  • Es ist ein Zeichen von Stärke, wenn du psychologische Angebote annimmst, denn es zeigt, dass du nicht resignierst. Du gehst aktiv mit deiner aktuellen Situation um. Jeder, absolut jeder, hatte bereits eine Frage im Leben, die ihn oder sie beschäftigt hat. Das ist ganz normal und menschlich.

  • Sich mit sich selbst und seiner Außenwelt zu beschäftigen, bedeutet auch sich weiter zu entwickeln und zu wachsen. Du hast erkannt, dass du Situationen nicht als gegeben hinnehmen musst, sondern, dass du die Möglichkeit hast, selbst etwas zu ändern.

  • Es bedeutet auch, dass du empathisch mit dir selbst umgehst. Du übernimmst Verantwortung und Wertschätzung für dein eigene Leben und investierst Zeit in dein Wohlergehen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklärst du dich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Einstellungen