BEOBACHTER:IN

Dein Auftrag:

  • Mach dich mit den Spielregeln von konstruktivem Feedback vertraut.

  • Helmut stellt sich vor und erzählt seine Geschichte, der/die Gesprächspartner:in reagiert entsprechend der Anleitung.

  • Achte bei der Erzählung vor allem auf dem/die Gesprächspartner:in.

  • Unsere Aufmerksamkeit nimmt vor allem den ersten und letzten Satz wahr. Versuche auch dazwischen aufmerksam zu bleiben.

  • Frage Helmut und dem/die Gesprächspartner:in wie das Gespräch für sie war.

  • Gib dem/der Gesprächspartner:in ein konstruktives Feedback.

Spielregeln Konstruktives Feedback:

  • Spreche in Ich-Botschaften.

  • Geh auf konkrete Aussagen ein. Vermeide Pauschalisierungen.

  • Beschreib die Situation und bewerte sie nicht.

  • Beschränk dich auf das Wesentliche.

Beobachten von Aktiven Zuhören:

  • Nimmt der Zuhörer eine Haltung ein, indem er mehr über Helmut erfahren möchte?

  • Hält der Zuhörer Blickkontakt, und lässt im Gespräch Pausen zu?

  • Wird das Zuhören Helmut akustische bestätigt ("aha", "so", "hm")?

  • Stellt der/die Zuhörer:in Helmut Verständnisfragen?

  • Wird die Aussage von Helmut gespiegelt?

  • Werden die Gefühle von Helmut verbalisiert?

  • Erkennt der Zuhörer die Bedürfnisse und Motive von Helmut und geht auf diese ein?

  • Hast du den Eindruck, dass zwischen Helmut und seinem Gegenüber Freundschaft geschlossen wurde oder werden kann?

Beobachten von Aktiven Antworten:

Welchen Eindruck hast du von Helmut, bei den unterschiedlichen Antworten:

  • Passiv konstruktiv: sachlich positiv bewerten, zustimmen
    Körpersprache: wenig Emotion zeigen, wenig Emotion ansprechen

  • Aktiv konstruktiv: eigene positive Gefühle und die des Partners ansprechen, offene Fragen
    Körpersprache: Blickkontakt, zuwenden, lächeln

  • Passiv destruktiv: Thema wechseln, den Partner / Beitrag ignorieren
    Körpersprache: keine Körpersprache, abwesend

  • Aktiv destruktiv: kritisieren, mögliche Probleme ansprechen, "verhören", eigene negative Emotionen ansprechen und unterstellen
    Körpersprache: abwesend, abwehrende Bewegung, Stirnrunzeln u.a.

Beobachten von Konstruktiver Kritik:

  • Wurde das Verhalten von Helmut konkret und sachlich beschreiben?

  • Hast du den Eindruck, dass Helmut versteht, auf welches konkrete Verhalten sich das Feedback bezieht?

  • Wurden die Auswirkungen des Verhaltens von Helmut in Ich-Botschaften vermittelt?

  • Hatte Helmut die Möglichkeit einen alternativen Vorschlag zu machen?

  • Wurde gemeinsam eine Lösung erarbeitet?

  • Hast du den Eindruck, dass die Situation für beide gut ausgegangen ist?

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklärst du dich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Einstellungen